Zoll Einstellungstest
Einstellungstest – Arbeitsprobe
Themen im Überblick

Bist du bereit für den Zoll Einstellungstest? Finde es mit unserem Übungstest heraus!

Unser Übungstest enthält beispielhafte Fragen und zeigt dir die Aufgabentypen, die im schriftlichen Einstellungstest beim Zoll auf dich zukommen. Die Aufgaben werden per Zufallsprinzip aus einem umfangreichen Aufgabenpool ausgewählt. Der Computertest hilft dir, die verschiedenen Aufgabentypen und Fragen des Zoll Auswahlverfahrens kennenzulernen und dich gezielt darauf vorzubereiten.

Testumfang: 20 Fragen | Prozentsatz zum Bestehen: 50 % | Zeitlimit: 10 Minuten

HINWEIS: Schließe den Übungstest mit mindestens 50 % ab und erhalte einen Gutschein für 10 % Nachlass auf alle Kurse!

1 / 20

Kategorie: Mathematik

Wie viel dm³ Liter fasst der Würfel?

Question Image

2 / 20

Kategorie: Konzentration

Welcher Würfel passt zur Abbildung?

Question Image

3 / 20

Kategorie: Allgemeinwissen

Welche Aussage zum Strom in einer Parallelschaltung ist korrekt?

4 / 20

Kategorie: Mathematik

Auto A verbraucht auf 550 km 49 Liter Benzin. Auto B verbraucht 62 Liter auf 780 km. Um wie viel Prozent liegt der Spritverbrauch der beiden Autos auseinander?

5 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

6 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

7 / 20

Kategorie: Zoll Wissen

Welche Aussage trifft auf die Verbrauchssteuer zu?

8 / 20

Kategorie: Mathematik

Löse die Aufgabe unter Beachtung der Klammerregeln. Wie lautet das korrekte Ergebnis?

Question Image

9 / 20

Kategorie: Mathematik

Wie groß ist die Dreiecksfläche A?

Question Image

10 / 20

Kategorie: Mathematik

Wie viel fast der Körper?

Question Image

11 / 20

Kategorie: Allgemeinwissen

Die deutsche Wirtschaftspolitik orientiert sich am Konzept der sozialen Marktwirtschaft. Was versteht man unter einer sozialen Marktwirtschaft?

12 / 20

Kategorie: Mathematik

Bei Ratenzahlung verteuert sich der Kauf eines Autos um 1.800 €. Die Rate beträgt 7,5 %. Wie hoch ist der ursprüngliche Kaufpreis des Autos?

13 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

14 / 20

Kategorie: Logik

Welches Wort passt nicht in die Reihe?

15 / 20

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben d mit 2 Strichen. 

Question Image

16 / 20

Kategorie: Konzentration

Wie viele Fehler haben sich in der Abschrift eingeschlichen? 

Question Image

17 / 20

Kategorie: Zoll Wissen

Was führte zum Wegfall der Grenzkontrollen in Deutschland?

18 / 20

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

19 / 20

Kategorie: Allgemeinwissen

7 Glühlampen sind an einer Spannungsquelle angeschlossen. Diese wird so eingestellt, dass mindestens eine Lampe heller leuchtet als alle anderen. Wie verhält sich die Helligkeit von Lampe A zu Lampe B?

Question Image

20 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

Dein Testergebnis wird ausgewertet. 📊

Zum Testtrainer

Die Arbeitsprobe im ZOLL Einstellungstest

Ein zentraler Bestandteil des schriftlichen Einstellungstests beim Zoll ist die Arbeitsprobe. Diese Prüfung dient dazu, deine Fähigkeit zu testen, komplexe Sachverhalte und Probleme zu erkennen, zu verstehen und schriftlich darzustellen. Hierbei wird nicht nur deine fachliche Kompetenz überprüft, sondern auch deine Kommunikationsfähigkeit. In der Arbeitsprobe geht es darum, einen gegebenen Sachverhalt oder ein vorgelegtes Problem zu erfassen und zu analysieren. Das bedeutet, dass du in der Lage sein musst, relevante von irrelevanten Informationen zu unterscheiden und den Kern des Problems schnell zu identifizieren. Darüber hinaus erfordert es die Fähigkeit, diesen Sachverhalt gedanklich zu strukturieren und in einen sinnvollen Kontext zu setzen.

Darauf kommt es in der Arbeitsprobe an

In der Arbeitsprobe musst du deine schriftlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Für die Ausarbeitung des Textes solltest du dein Augenmerk auf folgende Punkte legen:

Logische und überzeugende Darstellung

Einmal verstanden, ist der nächste Schritt, diese Gedanken logisch und überzeugend darzulegen. Es geht nicht nur darum, Informationen wiederzugeben, sondern sie in einer Weise zu präsentieren, die für den Leser klar und nachvollziehbar ist. Hierbei spielen Argumentationsfähigkeit und strukturiertes Denken eine zentrale Rolle.

Sichere und gewandte Ausdrucksweise

Ein weiterer zentraler Punkt der Arbeitsprobe ist die Fähigkeit, sich schriftlich klar und flüssig auszudrücken. Die Prüfenden achten darauf, dass die Bewerberinnen und Bewerber eine verständliche, sichere und wortgewandte Ausdrucksweise besitzen. Ein klarer und präziser Schreibstil ist dabei ebenso wichtig wie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte in verständliche Worte zu fassen.

Korrekte Rechtschreibung und Grammatik

Selbstverständlich wird in der Arbeitsprobe auch Wert auf die korrekte Anwendung der Regeln der Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung gelegt. Schließlich spiegeln diese Fähigkeiten nicht nur das Bildungsniveau des Bewerbers wider, sondern sind auch im beruflichen Alltag beim Zoll von Bedeutung.

Stellungnahme zu relevanten Themen

In einigen Fällen kann von den Bewerbenden auch erwartet werden, zu einem relevanten Thema Stellung zu nehmen. Das bedeutet, dass sie nicht nur Informationen verarbeiten und wiedergeben, sondern auch ihre eigene Meinung oder Bewertung zu einem Thema abgeben müssen. Hierbei geht es darum, wie gut die Bewerberin oder der Bewerber in der Lage ist, seine Ansichten zu begründen und argumentativ zu vertreten.

Beispiele für die ZOLL Arbeitsprobe

Die Aufgabenstellungen der Arbeitsprobe im Zoll Einstellungstest können von Jahr zu Jahr variieren. In der Regel musst du jedoch eine Stellungnahme oder einen Bericht zu einem berufsbezogenen Thema verfassen. Eine weitere mögliche Aufgabenstellung könnte sein, dass die Arbeitsprobe zusätzlich mit einer Postkorbübung ergänzt wird, bei der du E-Mails bearbeiten und richtig zuordnen musst. In unseren Beispielen zeigen wir dir, wie eine mögliche Aufgabenstellung in der Arbeitsprobe aussehen kann.

Stellungnahme schreiben

Wenn du in der Arbeitsprobe eine Stellungnahme schreiben sollst, dann geht es nicht selten um eine Problem-Situation im Berufsalltag beim Zoll. So z. B. könnte ein Vorfall beschrieben werden, dass ein Zollhund bei der täglichen Patrouille im Dienst, einen Passanten gebissen und verletzt hat. Jedoch trifft nicht nur dem Hundeführer die alleinige Schuld für die Situation, da auch der Passant den Hund erheblich provoziert hat. Deine Aufgabe ist es nun, den Vorfall mit eigenen Worten so detailliert wie möglich zu beschreiben und zu Papier zu bringen. Dabei sollten folgende Punkte berücksichtigt werden:

Stellungnahme:

Sehr geehrte Damen und Herren,

am [genaues Datum], gegen [Uhrzeit], kam es am [genaue Ortsangabe, z. B. Flughafen München] zu einem unglücklichen Vorfall zwischen einem Zollhund und einem Passanten. Der betroffene Passant, ein 32-jähriger Mann, wurde von dem Zollhund, welcher unter der Aufsicht des Hundeführers Herrn [Name des Hundeführers] stand, gebissen und dabei verletzt.

Nach Augenzeugenberichten und Videoaufnahmen vor Ort wurde festgestellt, dass der Passant den Hund wiederholt und provokativ in seiner Ruhe gestört hat, was schlussendlich zu der Attacke führte. Obwohl der Hundeführer versucht hat, den Passanten auf das Risiko und die möglichen Konsequenzen seines Verhaltens hinzuweisen, hat dieser seine Provokationen fortgesetzt.

In meiner Meinung sollte zwar von einem Zollhund erwartet werden, dass er in solchen Situationen kontrolliert bleibt. Gleichzeitig muss jedoch auch betont werden, dass die Verantwortung nicht allein beim Hundeführer oder dem Hund liegt. Die Öffentlichkeit sollte geschult werden, wie man sich in der Nähe von Diensthunden verhält.

Um solche Vorfälle in der Zukunft zu vermeiden, wäre es ratsam, Informationskampagnen über das richtige Verhalten gegenüber Diensthunden zu starten. Ebenso könnten zusätzliche Trainings für Hunde und Hundeführer implementiert werden, um auf solche Situationen besser vorbereitet zu sein.

Mit freundlichen Grüßen,

[Dein Name]

Bericht schreiben

Stell dir vor, du bist Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter beim Zoll und unter anderem für das Bewerbungsverfahren zuständig. Beim täglichen checken deines Postfachs, hat dich eine E-Mail von einer Person erreicht, die starkes Interesse daran hat, beim Zoll zu arbeiten. Sie möchte sich daher so viele Informationen wie möglich einholen. Deine Aufgabe ist es nun, auf diese E-Mail zu antworten und einen ausführlichen Bericht zu verfassen. Dabei sollten folgende Informationen enthalten sein:

Bericht:

Sehr geehrte/r [Name des Interessenten],

vielen Dank für Ihr Interesse an einer Karriere beim Zoll. Ich freue mich, Ihnen die gewünschten Informationen bereitstellen zu können. Umfassende Informationen über den Zoll und unsere Tätigkeitsbereiche erhalten Sie auf unserer offiziellen Website, sowie in verschiedenen Broschüren und Publikationen, die in unseren Zollämtern ausliegen. Der Zoll bietet vielfältige Karrieremöglichkeiten. Diese reichen von der Ausbildung im mittleren Dienst über ein duales Studium im gehobenen Dienst bis hin zu Spezialpositionen wie z. B. Hundeführer oder im Bereich der Zollfahndung.

Die Ausbildung bzw. das Studium beim Zoll ist modular aufgebaut. Sie umfasst sowohl theoretische als auch praktische Elemente und findet an der Bundesfinanzakademie sowie an verschiedenen Dienststellen statt. Wenn Sie sich beim Zoll bewerben möchten, können Sie dies online über unsere Website tun. Dort finden Sie auch stets die aktuellen Bewerbungszeiträume und Einstellungstermine. Zu den grundlegenden Voraussetzungen für eine Tätigkeit beim Zoll gehören ein Mindestalter von 16 Jahren, die physische und psychische Eignung für den Dienst und, je nach Position, bestimmte Bildungsabschlüsse. Wer sich für die Ausbildung im mittleren Dienst entscheidet, benötigt zusätzlich zur Bewerbung das deutsche Sportabzeichen.

Das Auswahlverfahren beim Zoll ist umfangreich und umfasst mehrere Schritte. Dazu zählen schriftliche Tests, ein mündlicher Teil mit Gruppenaufgaben, Rollenspiele und ein persönliches Interview sowie eine umfassende ärztliche Untersuchung. 

Ich hoffe, dass diese Informationen Ihnen einen guten Überblick geben. Sollten Sie weitere Fragen haben oder zusätzliche Informationen benötigen, stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

[Dein Name], Sachbearbeiter/-in beim Zoll.

Postkorbübung

Im Gegensatz zum Schreiben eines Berichts, geht es bei der Postkorbübung viel mehr darum E-Mails zu bearbeiten und richtig einzuordnen. Die Postkorbübung könnte wie folgt aussehen: Du bist Leiterin bzw. Leiter eines Hauptzollamts und kommst aus dem Urlaub zurück. In deiner Abwesenheit hat sich nun dein Postfach mit mehreren E-Mails gefüllt, die allesamt abgearbeitet werden müssen. Das bedeutet konkret, du musst Aufgaben sichten, verstehen, priorisieren und gleichzeitig Entschlossenheit zeigen. Folgende Beispiele für Aufgaben im Postkorb sind:

Vorbereitung und Tipps für die Arbeitsprobe

Die Arbeitsprobe im Zoll Einstellungstest ist eine umfassende Prüfung der schriftlichen Kommunikationsfähigkeiten des Bewerbers. Es wird erwartet, dass der Bewerber in der Lage ist, Sachverhalte zu erfassen, sie logisch zu strukturieren, sich schriftlich klar und überzeugend auszudrücken und dabei die Regeln der Rechtschreibung und Grammatik korrekt anzuwenden. Die erfolgreiche Bewältigung dieser Probe gibt dem Zoll einen guten Einblick in die Eignung des Bewerbers für den Dienst. Es empfiehlt sich daher, sich gründlich auf diesen Testteil vorzubereiten und insbesondere seine schriftlichen Fähigkeiten zu trainieren. Abschließend möchten wir dir für die Arbeitsprobe im Zoll Einstellungstest noch einige Tipps mit an die Hand geben.

1. Üben, üben, üben: Im Voraus des eigentlichen Tests, solltest du so viele Übungsaufgaben wie möglich bearbeiten. Dies hilft dir, ein Gefühl für die Art der Fragen und die erwarteten Antworten zu bekommen.

2. Strukturiertes Vorgehen: Bevor du mit dem Schreiben der Arbeitsprobe beginnst, solltest du dir einen groben Plan machen. Welche Hauptpunkte möchtest du behandeln? In welcher Reihenfolge? Ein strukturierter Ansatz hilft dir, den Überblick zu behalten und keine wichtigen Punkte zu vergessen.

3. Klare und präzise Sprache: Vermeide lange, verschachtelte Sätze und komplizierte Fachbegriffe. Deine Antworten sollten klar, präzise und leicht verständlich sein.

4. Zeitmanagement: Behalte die zur Verfügung stehende Zeit im Auge. Teile sie sinnvoll ein, damit du genügend Zeit hast, alle Teile der Arbeitsprobe zu bearbeiten und am Ende nochmal Korrektur zu lesen.

5. Rechtschreibung und Grammatik: Verinnerliche nochmal die aktuellen Rechtschreib- und Grammatikregeln. Es kann auch hilfreich sein, den Text laut vorzulesen, um Flüssigkeitsfehler oder wiederholte Worte zu entdecken.

6. Eigene Meinung begründen: Wenn du zu einem Thema Stellung nehmen sollst, sei sicher in deiner Argumentation. Begründe deine Meinung mit Fakten und vermeide emotionale oder voreingenommene Aussagen.

7. Ruhe bewahren: Wenn du dich während des Tests gestresst oder überfordert fühlst, atme tief durch und fokussiere dich wieder. Denke daran, dass es normal ist, sich bei solchen Tests ein wenig nervös zu fühlen.

8. Feedback einholen: Lass Freunde oder Familie deine Übungsantworten lesen. Sie können dir Feedback zu deinem Schreibstil, deiner Argumentation und deiner Rechtschreibung geben.

9. Aktuelle Themen: Befasse dich mit aktuellen zollrelevanten Themen. Dies gibt dir nicht nur einen Überblick über mögliche Testthemen, sondern hilft dir auch, fundierte Meinungen zu bilden.

10. Sorgfältige Nachbearbeitung: Wenn du mit dem Schreiben fertig bist, lies alles noch einmal sorgfältig durch. Korrigiere eventuelle Rechtschreib- und Grammatikfehler und stelle sicher, dass deine Antworten klar und logisch strukturiert sind.

Mit diesen Tipps und einer guten Vorbereitung bist du bestens gerüstet, um die Arbeitsprobe im Zoll Einstellungstest erfolgreich zu meistern.

slexp880/stock.adobe.com