Zoll Einstellungstest

Der schriftliche Einstellungstest beim Zoll ist eine wesentliche Komponente des Auswahlverfahrens, in dem die Bewerbenden in verschiedenen Bereichen auf Herz und Nieren geprüft werden. Die Testinhalte sind breit gefächert und reichen von Allgemeinwissen über grundlegende mathematische Fähigkeiten bis hin zu Sprach- und Textverständnis sowie dem Verfassen klar strukturierter Texte zu vorgegebenen Sachverhalten. Der Unterschied zwischen den Prüfungen für den mittleren und den gehobenen Dienst ist dabei marginal. Lediglich diejenigen, die den schriftlichen Test erfolgreich meistern, werden auch zum mündlichen Auswahlverfahren eingeladen, welches zu einem späteren Zeitpunkt abgehalten wird.

Inhalte im Beitrag

Beitrag teilen

Bist du schon fit für deinen Einstellungstest? Finde es mit unserem Übungstest heraus!

Der Zoll Übungstest besteht aus den Prüfungsbereichen Sprachverständnis, Mathematik, Logik, Konzentration und Wissen. Es werden immer 20 Fragen per Zufallsprinzip aus dem Aufgabenpool ausgespielt. Der beispielhafte Einstellungstest soll dir zeigen, welche Aufgabentypen und Fragen dich im Auswahlverfahren beim Zoll erwarten und worauf du dich vorbereiten solltest. Im Anschluss des Tests erfolgt eine unverbindliche Auswertung, zudem kann dieser beliebig oft wiederholt werden.

Testumfang: 20 Fragen
Prozentsatz zum Bestehen: 50 %
Zeitlimit: 10 Minuten

HINWEIS: Schließe den Übungstest mit mindestens 50 % ab und erhalte einen Gutschein für 10 % Nachlass auf alle Kurse!

1 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

2 / 20

Kategorie: Allgemeinwissen

Was passiert bei einer Photosynthese?

3 / 20

Kategorie: Allgemeinwissen

Was ereignete sich 1949 in Deutschland?

4 / 20

Kategorie: Konzentration

Welcher Würfel passt zur Abbildung?

Question Image

5 / 20

Kategorie: Mathematik

Welche Zahl setzt die Zahlenreihe sinnvoll fort?

Question Image

6 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

7 / 20

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Winter : Schneemann = Kinderzimmer : ?

8 / 20

Kategorie: Mathematik

45 Arbeiter benötigen für einen Hausbau 18 Tage. Wie viele Tage benötigen 15 Arbeiter?

9 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

10 / 20

Kategorie: Allgemeinwissen

7 Glühlampen sind an einer Spannungsquelle angeschlossen. Diese wird so eingestellt, dass mindestens eine Lampe heller leuchtet als alle anderen. Wie verhält sich die Helligkeit von Lampe A zu Lampe B?

Question Image

11 / 20

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben p, wenn diesem der Buchstabe b folgt. 

Question Image

12 / 20

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

13 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

14 / 20

Kategorie: Zoll Wissen

Was führte zum Wegfall der Grenzkontrollen in Deutschland?

15 / 20

Kategorie: Zoll Wissen

Seit wann ist die Europäische Zollunion in Kraft getreten?

16 / 20

Kategorie: Mathematik

8 Maler haben für eine Wohnsiedlung 40 Tage Arbeit. Nach 10 Tagen werden 2 Maler krank. Wie viele Tage wird die Arbeit nun insgesamt dauern?

17 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

18 / 20

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

19 / 20

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

20 / 20

Kategorie: Allgemeinwissen

Was kann man sich unter dem Begriff "Ökosystem" genauer vorstellen?

Dein Testergebnis wird ausgewertet. 📊

Zum Testtrainer

Das erwartet dich im Zoll Einstellungstest

Der schriftliche Einstellungstest beim Zoll erstreckt sich über eine Dauer von 2 Stunden für Bewerbende des mittleren Dienstes und 2,5 Stunden für diejenigen des gehobenen Dienstes. Um die am besten geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten zu ermitteln, basiert das Auswahlverfahren auf dem Prinzip der Bestenauswahl, welches darauf abzielt, die individuellen Leistungsfähigkeiten eingehend zu prüfen. Der schriftliche Teil setzt sich aus verschiedenen Testbereichen zusammen, die das Sprach- und Textverständnis, das logisch-analytische Denken sowie das mathematische Verständnis und das Allgemeinwissen der Bewerberinnen und Bewerber auf den Prüfstand stellen. Zusätzlich gehören Arbeitsproben und die Bearbeitung von Rechtsfällen zu den geforderten Testelementen. Ausgesuchte Bewerberinnen und Bewerber, die im Einstellungstest eine qualifizierte Punktzahl erreichen, werden zum nächsten Schritt des Auswahlprozesses – dem mündlichen Auswahlverfahren – eingeladen.

Hinweis:

Beim Zoll wird der schriftliche Einstellungstest auf einzelnen Testbögen (Papier und Stift) geschrieben und nicht als Computertest am PC abgehalten. 

Testinhalte schriftlicher Teil

Sprach- und Textverständnis:

In diesem Testbereich musst du dein Sprach- und Textverständnis unter Beweis stellen. Hier zeigst du unter anderem deine Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Zudem ist bei einer Textanalyse dein Leseverständnis gefragt. Hier liest du zunächst einen Text, zu dem du im Anschluss Fragen beantworten musst. 

Testbereiche:

  • Fehlertext prüfen und korrigieren
  • Auswählen von korrekt geschriebenen Wörtern
  • Ankreuzen von gegenteiligen Begriffen vorgegebener Wörter (Antonyme)
  • Ein Text inhaltlich erfassen und im Anschluss Fragen dazu beantworten

Tipp!

Das Üben von Rechtschreibung und Grammatik gestaltet sich optimalerweise im Duett. Es ist von Vorteil, wenn jemand dir einen Text diktiert, den du dann ohne Fehler niederschreibst. Hierbei sind kurze Zeitungsartikel mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden besonders geeignet. Zudem ist es wichtig, die Grundlagen der deutschen Rechtschreibung zu verinnerlichen und sich eingehend mit korrekter Interpunktion, also Zeichensetzung, sowie der Regelungen zur Groß- und Kleinschreibung zu befassen.

Logik- und Zahlenverständnis:

Hier musst du deine mathematischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Bei der Überprüfung deines Zahlenverständnisses geht es um die Anwendung mathematischer Grundregeln, Dreisatz- und Vergleichsrechnung sowie Prozent- und Zinsrechnung. Zum Lösen der Mathematikaufgaben darfst du einen (nicht programmierbaren) Taschenrechner benutzen.

Testbereiche:

  • Anwendung der mathematischen Grundregeln
  • Dreisatz- beziehungsweise Vergleichsrechnung
  • Prozentrechnung
  • Zinsberechnung

Tipp!

Falls du eine Stärke in der Mathematik besitzt, dürften dir diese Testabschnitte keine großen Schwierigkeiten bereiten. Dennoch kann es nicht schaden, sich mit einer Vielzahl von Mathematikaufgaben auseinanderzusetzen, die die oben genannten mathematischen Teilbereiche abdecken. Es ist ebenso ratsam, grundlegende mathematische Regelungen wie die Punkt-vor-Strich-Rechnung zu verinnerlichen, um unnötige Stresssituationen zu vermeiden.

Arbeitsprobe:

In der Arbeitsprobe musst du einen Sachverhalt oder ein Problem verstehen und anschließend schriftlich zum Ausdruck bringen. Auch dieser Test wird in Schriftform erledigt. Wichtig ist dabei, dass du deine Gedanken überlegt und logisch strukturiert zu Papier bringst. Zudem wird auf eine korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung wie auch auf eine verständliche, sichere und wortgewandte Ausdrucksweise Wert gelegt. Außerdem musst du zum entsprechenden Thema Stellung beziehen.

Testbereiche:

  • einen Sachverhalt oder ein Problem zu verstehen und gedanklich zu strukturieren
  • Gedanken logisch und überzeugend darzulegen
  • eine sichere und gewandte Ausdrucksweise
  • die korrekte Anwendung der Regeln der Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung
  • ggf. zu einem relevanten Thema Stellung zu nehmen

Tipp!

Für die Ausarbeitung der Arbeitsprobe solltest du dein Augenmerk vor allem auf Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion richten. Wichtig dabei ist, die Aufgabenstellung so gut wie möglich zu erfassen und aus den Inhalten die wesentlichen Informationen zu filtern und mit einem strukturierten Text verständlich wiederzugeben. Mit gewissenhafter Arbeit, Ruhe und Überlegung kannst du beim Verfassen der Arbeitsprobe viele Punkte gutmachen. Eine intensive Vorbereitung im Bereich Sprachverständnis wird dir das Üben für die Erstellung einer Arbeitsprobe mit Sicherheit erleichtern.

Wissenstest:

In der Kategorie Wissenstest werden dir Fragen aus dem Bereich der Allgemeinbildung gestellt. Hierzu gehören vor allem Fragen zur Politik, Geschichte oder Wirtschaft.

Testbereiche:

  • Fragen aus der Allgemeinbildung

Tipp!

Um stets gut informiert zu sein, empfiehlt es sich, täglich Zeitungen zu lesen und Nachrichten entweder im Fernsehen oder über eine Nachrichten-App zu verfolgen. Für weiterführende Informationen zu verschiedenen Themenbereichen wie Geschichte, Finanzen, Geografie und mehr, kannst du Webseiten wie www.dertestknacker.de besuchen und so dein Allgemeinwissen erweitern. Ebenfalls hilfreich kann es sein, sich von Freunden und Familienmitgliedern regelmäßig Fragen zu aktuellen Ereignissen und zu allgemeinen Wissen stellen zu lassen. Dies sorgt nicht nur für Abwechslung im Lernalltag, sondern kann auch Spaß machen!

Rechtsfälle (nur gehobener Dienst):

Diesen Teil müssen nur Bewerbende für den gehobenen Dienst absolvieren. Hier musst du zeigen, dass du Rechtsvorschriften aufmerksam lesen und verstehen kannst. Anhand eines geschilderten Lebenssachverhalt musst du Rechtsvorschriften einordnen (Subsumtion) und richtige Schlussfolgerungen anwenden. Hier kreuzt du die zutreffende Lösung zu vorliegenden Aussagen an. 

Testbereiche:

  • Rechtsvorschriften verstehen und richtig einordnen
  • Korrekte Schlussfolgerungen anwenden

Gut zu Wissen:

Bei der Bearbeitung der Testbögen hast du die Freiheit, Reihenfolge und Zeitplanung selbst festzulegen; es steht dir frei, mit welchen Aufgaben du beginnst. Solltest du den schriftlichen Teil mit der erforderlichen Mindestpunktzahl oder besser bewältigen, wirst du in der Regel auch zum mündlichen Auswahlverfahren des Zolls eingeladen. Ein konkreter Termin für dieses Verfahren wird dir gesondert mitgeteilt.

Mindestpunktzahl & Rangfolge

Um den schriftlichen Teil des Auswahlverfahrens zu bestehen, ist das Erreichen einer Mindestgesamtpunktzahl notwendig, wobei jeder Testbereich eine eigene Mindestpunktzahl vorgibt, die erfüllt werden muss, damit der Test als bestanden gilt. Solltest du in einem Bereich oder insgesamt die Mindestpunktzahl nicht erreichen, wird das Auswahlverfahren für dich leider ohne Erfolg beendet, mit Ausnahme von schwerbehinderten Menschen und diesen gleichgestellten Personen.

Für alle Bewerberinnen und Bewerber, die den schriftlichen Teil erfolgreich absolviert haben, erstellt die Auswahlkommission basierend auf den erreichten Punkten eine Rangliste. Wenn die Anzahl der erfolgreich geprüften Bewerbende die Zahl der verfügbaren Ausbildungsplätze um mehr als das Doppelte übersteigt, kann die Anzahl der Teilnehmenden am mündlichen Auswahlverfahren beschränkt und ein Qualifikationspunkteschnitt, in der Regel zwischen 70 und 80 Prozent der Gesamtpunktzahl, festgelegt werden. In diesem Fall kommen nur die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber laut Rangliste in die engere Auswahl.

Wie fandest du diesen Beitrag?
Bewertungen 463 • Hervorragend
[Sterne: 4.9 von 5]

zinkevych/stock.adobe.com