Zollgehalt & Besoldung

Wie viel Gehalt man beim Zoll verdient, ist von mehreren Faktoren wie z. B. der Laufbahn, dem Dienstgrad oder der jeweiligen Berufsgruppe abhängig. Des Weiteren ist die Besoldung und Vergütung beim Zoll bundeseinheitlich geregelt und richtet sich nach den Bestimmungen für Beamte und Tarifbeschäftigte des Bundes. Zollbeamte im mittleren und gehobenen Dienst verdienen nicht schlecht, haben aber, im Gegensatz zur freien Wirtschaft, ein klar geregelten Verdienst. Das bedeutet, dass sich dein Grundgehalt nach der jeweiligen Besoldungsgruppe und den Erfahrungsstufen richtet. Die aktuellen Regelungen kannst du auf der Internetseite des Bundesinnenministeriums im Bereich "Öffentlicher Dienst" einsehen. 

Inhalte im Beitrag

Beitrag teilen

Bist du schon fit für deinen Einstellungstest? Finde es mit unserem Übungstest heraus!

Der Zoll Übungstest besteht aus den Prüfungsbereichen Sprachverständnis, Mathematik, Logik, Konzentration und Wissen. Es werden immer 20 Fragen per Zufallsprinzip aus dem Aufgabenpool ausgespielt. Der beispielhafte Einstellungstest soll dir zeigen, welche Aufgabentypen und Fragen dich im Auswahlverfahren beim Zoll erwarten und worauf du dich vorbereiten solltest. Im Anschluss des Tests erfolgt eine unverbindliche Auswertung, zudem kann dieser beliebig oft wiederholt werden.

Testumfang: 20 Fragen
Prozentsatz zum Bestehen: 50 %
Zeitlimit: 10 Minuten

HINWEIS: Schließe den Übungstest mit mindestens 50 % ab und erhalte einen Gutschein für 10 % Nachlass auf alle Kurse!

1 / 20

Kategorie: Konzentration

Welcher Würfel passt zur Abbildung?

Question Image

2 / 20

Kategorie: Logik

Welches Wort passt nicht in die Reihe?

3 / 20

Kategorie: Mathematik

3 Steinleger benötigen 8 Stunden, um eine Auffahrt zu pflastern. Wie viel Minuten benötigen 5 Steinleger für die gleiche Arbeit?

4 / 20

Kategorie: Allgemeinwissen

Bei welcher chemischen Reaktion wird ein Stoff gezielt hergestellt?

5 / 20

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Klimawandel : Sonne = Erderwärmung : ?

6 / 20

Kategorie: Mathematik

Ein Vermögen von 15.000 € wird zu einem Zinssatz (360 Tage) von 4,5 % angelegt. Wie hoch ist der Zins nach 6 Monaten und 20 Tagen (aufgerundet)?

7 / 20

Kategorie: Mathematik

Für eine Ersparnis von 42.500 € wurden 552,50 € ausgezahlt. Der Zinssatz (360 Tage) betrug für die Geldanlage 6,5 Prozent. Wie viele Tage war das Geld angelegt?

8 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

9 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

10 / 20

Kategorie: Mathematik

Welche Zahl setzt die Zahlenreihe sinnvoll fort?

Question Image

11 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

12 / 20

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

13 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

14 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

15 / 20

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

16 / 20

Kategorie: Mathematik

Löse die Aufgabe unter Beachtung der Klammerregeln. Wie lautet das korrekte Ergebnis?

Question Image

17 / 20

Kategorie: Allgemeinwissen

Was passiert bei einer Photosynthese?

18 / 20

Kategorie: Konzentration

Wie viele Flächen hat die Figur? 

Question Image

19 / 20

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben b, wenn diesem der Buchstabe p folgt. 

Question Image

20 / 20

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

Dein Testergebnis wird ausgewertet. 📊

Zum Testtrainer

Besoldung beim Zoll

Im Bereich des öffentlichen Dienstes, zu dem auch die Zollbeamten gehören, wird strenggenommen kein Gehalt, sondern sogenannte Bezüge gezahlt. Diese dienen als finanzielle Gegenleistung des Staates für die Treue und Dienste der Beamtinnen und Beamten, ob als Zöllner, Polizist oder Soldat. Die Höhe der Bezüge ist im Bundesbesoldungsgesetz festgelegt und deutschlandweit einheitlich geregelt.

Die Besoldung beim Zoll setzt sich primär aus dem Grundgehalt zusammen, welches anhand von festen Erfahrungsstufen bemessen wird. So erfolgt ein Anstieg alle zwei Jahre in Stufe 1, alle drei Jahre in den Stufen 2 bis 4 und alle vier Jahre in den Stufen 5 bis 8. Zusätzlich zum Grundgehalt erhalten Beamte Familienzuschläge und mögliche weitere Zulagen, die die Gesamtbezüge aufbessern können. Auch Leistungsprämien oder -zulagen sowie Sonderzuschläge können zur Besoldung hinzukommen, je nach Dienstgrad, individueller Leistung und Position im Dienst.

Innerhalb der Besoldungsgruppen A 3 bis A 16 erhöht sich das Einkommen in festgelegten Zeitabständen stufenweise basierend auf den Erfahrungsstufen. Mit fortschreitenden Dienstjahren steigt das Gehalt innerhalb einer Besoldungsgruppe automatisch. Dabei ist nicht nur eine Beförderung bis zum Endamt der jeweiligen Gruppe denkbar, sondern in besonderen Fällen auch ein Aufstieg in die nächsthöhere Laufbahn.

Zollbeamte, die international tätig sind, erhalten spezifische Auslandsbezüge, um den besonderen Anforderungen und Umständen im Auslandseinsatz Rechnung zu tragen. Die Auszahlung der Bezüge erfolgt monatlich im Voraus, gewährleistend, dass die finanzielle Sicherheit der Beamtinnen und Beamten zu jedem Zeitpunkt des Dienstverhältnisses sichergestellt ist.

Gehalt während der Ausbildung und dem Studium

Vom ersten Tag der Ausbildung an bist du als Zollanwärter/in „Beamter/Beamtin auf Widerruf“ und beziehst Anwärterbezüge. So erhältst du bereits zu Beginn deiner Laufbahn beim Zoll ein monatliches Anwärtergehalt, welches im Voraus gezahlt und deutschlandweit einheitlich geregelt ist. Als Anwärter/in im mittleren Dienst beträgt dieses Gehalt etwa 1.310 € brutto, während du im gehobenen Dienst durch ein duales Studium etwa 1.560 € brutto erhältst. Je nach Familienstand kann ein Familienzuschlag zum Grundgehalt hinzukommen, doch das Grundgehalt selbst bleibt während der gesamten Ausbildungszeit konstant. 

Gehalt im mittleren und gehobenen Zolldienst

Nach Abschluss der Ausbildung und erfolgreichem Einstieg in den Zolldienst richtet sich das Gehalt der Zöllnerinnen und Zöllner nach dem Bundesbesoldungsgesetz. Im mittleren Zolldienst wird nach den Besoldungsgruppen A7 bis A9 entlohnt, wobei jede Gruppe über 8 Erfahrungsstufen verfügt. Die Steigerung des Verdienstes erfolgt primär durch das Ansteigen der Dienstjahre, ergänzt durch mögliche Zulagen aufgrund von Familienstand, Schichtarbeit und Wochenenddiensten. So können Zollobersekretärinnen und -sekretäre in der Besoldungsgruppe A7 mit einem Einstiegsgehalt von etwa 2.700 € brutto rechnen.

Im gehobenen Dienst werden Absolventen des Studiums als Diplom-Finanzwirt/in (FH) in die Besoldungsgruppe A9g eingestuft, wobei das „g“ für den gehobenen Dienst steht. Hier bewegen sich die Besoldungsgruppen zwischen A9 und A13, ebenfalls mit 8 Erfahrungsstufen. Wie im mittleren Dienst kann das Gehalt durch Sonderzuschläge und den Familienstand zusätzlich steigen. Ein/e Zollinspektor/in in der Besoldungsgruppe A9g, Erfahrungsstufe 1, erhält ein Grundgehalt von ca. 3.350 € brutto. Bei Erreichen der Endstufe 8 in derselben Besoldungsgruppe kann das Gehalt auf knapp 4.300 € anwachsen, und eine Beförderung zum Zolloberinspektor in die Besoldungsgruppe A10 ermöglicht bei gleicher Erfahrungsstufe sogar ein Grundgehalt von gut 4.700 €.

Besoldungstabelle Zoll

Der Verdienst von Bundesbeamten, einschließlich der Zollbeamten, ist in der Besoldungstabelle geregelt und richtet sich nach dem Bundesbesoldungsgesetz (BBesG). Zollbeamte werden in den Besoldungsgruppen A und B eingeteilt, die sich nach ihrer Qualifikation und Laufbahn richten. Die Besoldungsgruppe A regelt die Bezahlung A 3 bis A 16. Innerhalb dieser Gruppen gibt es acht Erfahrungsstufen, die die Dienstjahre und damit verbunden, die Erfahrung der Beamten widerspiegeln. Mit jeder erreichten Stufe steigt die Besoldung entsprechend an. Die Besoldungsgruppe B ist wiederum nur für höhere Bundesbeamte wichtig und regelt die Besoldung über feste Gehälter.

Bundesbesoldungstabelle A 2024 - gültig ab 01.03.2024
BesGr.Grundgehalt (Monatsbetrag in Euro)
Stufe 1Stufe 2Stufe 3Stufe 4Stufe 5Stufe 6Stufe 7Stufe 8
 A 3 2.706,99 2.763,31 2.819,66 2.865,01 2.910,36 2.955,72 3.001,08 3.046,42
 A 4 2.759,23 2.826,55 2.893,88 2.947,47 3.001,08 3.054,68 3.108,26 3.157,76
 A 5 2.778,44 2.862,26 2.929,59 2.995,58 3.061,57 3.128,91 3.194,84 3.259,46
 A 6 2.833,40 2.931,00 3.029,92 3.105,51 3.183,86 3.259,46 3.343,26 3.416,11
 A 7 2.963,97 3.050,57 3.164,65 3.281,42 3.395,49 3.510,94 3.597,53 3.684,10
 A 8 3.123,39 3.227,85 3.374,87 3.523,33 3.671,73 3.774,80 3.879,24 3.982,32
 A 9 3.354,26 3.457,34 3.619,52 3.784,42 3.946,56 4.056,80 4.171,47 4.283,30
 A 10 3.575,51 3.717,07 3.921,86 4.127,55 4.337,08 4.482,89 4.628,67 4.774,53
 A 11 4.056,80 4.273,37 4.488,54 4.705,13 4.853,76 5.002,40 5.151,04 5.299,72
 A 12 4.334,26 4.590,49 4.848,12 5.104,32 5.282,70 5.458,23 5.635,18 5.814,97
 A 13 5.046,30 5.286,94 5.526,17 5.766,83 5.932,45 6.099,51 6.265,11 6.427,89
 A 14 5.183,60 5.493,61 5.805,05 6.115,06 6.328,80 6.544,01 6.757,73 6.972,92
 A 15 6.289,17 6.569,48 6.783,22 6.997,00 7.210,74 7.423,08 7.635,43 7.846,32
 A 16 6.916,29 7.241,90 7.488,19 7.734,52 7.979,41 8.227,16 8.473,46 8.716,97
Bundesbesoldungstabelle B 2024 / gültig ab 01.03.2024
BesGr.Grundgehalt (Monatsbetrag in Euro)
B 17.846,32
B 29.080,76
B 39.603,10
B 410.149,51
B 510.776,64
B 611.372,63
B 711.947,35
B 812.548,95
B 913.294,99
B 1015.612,33
B 1116.084,36

Quelle: Bundesbesoldungsgesetz Anlage IV (zu § 20 Absatz 2 Satz 2, § 32 Satz 2, § 37 Satz 2) / (Angaben ohne Gewähr)

Zulagen und Beförderung

Das Einstiegsgehalt bei der Zollverwaltung hängt stark von der jeweiligen Laufbahn ab, ob mittlerer, gehobener oder höherer Dienst. Zusätzlich zum regulären Gehalt haben Zollbeamte die Möglichkeit, diverse Zulagen und Zuschläge zu erhalten, beispielsweise durch Familienzuschläge, Schichtzulagen oder auch spezielle Zuschläge für Einsätze im Ausland. Diese können das Einkommen deutlich erhöhen. Beförderungen in höheren Besoldungsgruppen sind an besondere Voraussetzungen und in der Regel an positive dienstliche Beurteilungen, Weiterbildungen oder die Übernahme von mehr Verantwortung gekoppelt. Jede Laufbahn und jeder Dienstgrad hat außerdem ein festgelegtes Endamt, welches die Obergrenze der Besoldung markiert. Die Besoldungstabelle bietet somit Transparenz und finanzielle Sicherheit und Planbarkeit für die Beamten.

Zusammengefasst bietet sowohl der mittlere als auch der gehobene Zolldienst klare und strukturierte Gehaltsstufen, die mit den Dienstjahren und erbrachten Leistungen steigen. Ergänzende Zulagen und die Berücksichtigung des Familienstandes können die Bezüge zusätzlich erhöhen, wodurch eine finanzielle Sicherheit und planbare Einkommensentwicklung für die Bediensteten im Zoll gewährleistet wird. Um einen detaillierten Überblick über dein Gehalt als Anwärter/in beim Zoll zu erhalten, bietet das Bundesverwaltungsamt einen Online-Bezügerechner an.

Wie fandest du diesen Beitrag?
Bewertungen 108 • Hervorragend
[Sterne: 4.7 von 5]

domoskanonos/stock.adobe.com