Zoll Ausbildung Unterkunft

Die Unterbringung während der Ausbildung beim Zoll kann unterschiedlich geregelt sein und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Ausbildungsort, dem gewählten Ausbildungsweg und der Verfügbarkeit von Unterkünften. Je nachdem, wo die Ausbildung stattfindet, kann es sein, dass du selbst für deine Unterbringung sorgen musst, oder es werden Unterkünfte vom Zoll zur Verfügung gestellt. In vielen Fällen gibt es Ausbildungsstandorte mit angeschlossenen Wohnheimen oder Kasernen, in denen die Auszubildenden untergebracht werden können.

FAQ - Ausbildung (Inhalt)

An welchen Standorten des Zolls erfolgt die Ausbildung oder das duale Studium?

Das Ausbildungshauptzollamt, bei dem du eingestellt wurdest, organisiert deinen praktischen Ausbildungsteil. Im Falle einer Ausbildung im mittleren Dienst werden die theoretischen Phasen, welche jeweils sechs Monate dauern und zweimal durchgeführt werden, in einem der Ausbildungszentren in Erfurt, Leipzig, Plessow, Rostock oder Sigmaringen absolviert. Bei einem dualen Studium werden die drei Semester des Fachstudiums am Fachbereich „Finanzen“ der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Münster durchgeführt.

Unterkunft während der Ausbildungszeit:

Der Zoll verfügt über sechs Ausbildungszentren in Deutschland: Erfurt, Leipzig, Münster, Plessow, Rostock und Sigmaringen. Hier erhalten die angehenden Zollbeamten ihre fachtheoretische Ausbildung, die sie auf das breite Aufgabenspektrum des Zolls vorbereitet. Jede Bildungseinrichtung verfügt über moderne Einrichtungen und ist so gestaltet, dass sie für alle zugänglich ist, um eine erfolgreiche Ausbildung zu gewährleisten.

  • Angehende Beamtinnen und Beamte des gehobenen Zolldienstes durchlaufen ihre Ausbildung in Form eines dreijährigen dualen Studiums am Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes in Münster.
  • Für die Anwärterinnen und Anwärter des mittleren Zolldienstes wird die fachtheoretische Ausbildung als zweijähriger Vorbereitungsdienst an den Standorten Leipzig, Münster, Plessow, Rostock und Sigmaringen angeboten.
  • Die Fachstudien für Verwaltungsinformatiker finden an der Hochschule des Bundes in Brühl und Münster statt.

Wo kann man während der Ausbildung oder dem dualen Studium wohnen?

Die Unterbringung erfolgt an den sechs Ausbildungsstätten: Die Unterkünfte in Erfurt, Leipzig, Plessow und Rostock bieten komfortable Wohneinheiten, die jeweils mit einer Dusche und einem WC ausgestattet sind. Zudem sind in Rostock und Münster auch 3-Zimmer-Wohnungen oder sogar Häuser verfügbar, die über eine Küche und ein Badezimmer verfügen. In Sigmaringen stehen Doppelzimmer mit Dusche und WC zur Verfügung. In einigen Fällen kann auch eine Unterbringung in Hotels erfolgen. Selbstverständlich kannst du auch zu Hause wohnen bleiben, wenn sich dein Ausbildungshauptzollamt in der Nähe deines Wohnortes befindet.

Hinweis: Es gibt jedoch auch Situationen, in denen du selbst für deine Unterkunft sorgen musst, insbesondere wenn du dich in der praktischen Ausbildungsphase befindest und diese in einem Hauptzollamt absolviert wird, das keine eigenen Unterkünfte für Auszubildende bereithält. In solchen Fällen ist es ratsam, sich frühzeitig um eine geeignete Wohnung oder ein Zimmer zu kümmern. Die Kosten für die Unterkunft können variieren. In manchen Fällen übernimmt der Zoll die Kosten ganz oder teilweise, in anderen Fällen musst du die Kosten selbst tragen. Hierbei solltest du dich vorab genau informieren und klären, welche Kosten auf dich zukommen und welche Unterstützung du gegebenenfalls vom Zoll erwarten kannst.

Wie fandest du diesen Beitrag?
Bewertungen 5 • Hervorragend
[Sterne: 4.2 von 5]